Am Sonntag ging es für die viele Rheinhessen zur Deutschen Meisterschaft der Jedermänner in Nidda. Hier waren keine Lizenzfahrer Start berechtigt. Da viele Rheinhessen eine Lizenz haben, waren wir insgesamt zu neunt am Start. Es ging mit 10 Minuten Verspätung dann in reinen Altersklassen Startblöcken auf die Reise. In allen Altersklassen entwickelten sich auf der schönen 23km in Nidda spannende Kämpfe. In der Klasse Master 2 waren mit Sven B., Klaudius, Florian G., ´Thorsten und Stan insgesamt 5 Rheinhessen am Start und bestimmten das Rennen mit. Eingeleitet durch Thorsten gelang dann Klaudius die Inszenierung der entscheidenen Gruppe. 5 Fahrern gelang die Flucht nach vorn. Im finalen Sprint der Spitze wurde dann Klaudius 4. Podest knapp verpasst. Mit Sven B. auf Platz 9 und Florian G. auf 11 waren die Rheinhessen in den vorderen Plätzen vertreten. Besser machten es dann aber unsere Master 4 Fahrer. Sowohl Peter als auch Jürgen fuhren ein engagiertes Rennen und fast wäre es sogar beiden gelungen aufs Podest zu fahren. Peter bekam im Finale aber leider einen Platten und konnte das Rennen somit nicht beenden. Aber Jürgen gelang mit Platz 3 im spannenden Finale der ersehnte Podestplatz. Matthias K. und Alexander S. fuhren ebenfalls in ihren Altersklassen gute Rennen.

Unsere Lizenzfahrer fuhren z.T. die Hochsuaerland-Challenge. Jurij und Ulle fuhren hier ganz stark auf die Plätze 12 und 26.

Und beim Ötztaler stand Sascha wieder  erfolgreich am Start.

Glückwunsch allen zu den gezeigten Leistungen.

Nidda2017